Gesellschaft & Kultur

Das Unbehagen in der modernen Gesellschaft


Die Moderne ist von Anfang an begleitet von ihrem Schatten: der Kritik an der Moderne. Ihr lag ein Unbehagen zugrunde, das in verschiedensten Regressionen als Kompensation, Zorn und Ressentiment zum Ausdruck kam und heute wieder lebendig wird: in nationalistischen und religiös-fundamentalistischen Tendenzen sowie im Vorbehalt gegen Digitalisierung und Globalisierung und der Angst vor Migrationen und Pandemien. Aber nicht jede Kritik an der undurchschaubar gewordenen Moderne ist reaktionär, zumal echte, aufklärerische Kritik eine entschiedene Positionierung verlangt. Es wird also zu diskutieren sein, wie das dumpfe, ja bedrohliche Unbehagen zustande kommt, sich – auch in uns?! - auswirkt und wie wir darauf reagieren sollen.

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 21S10802

Beginn: Di., 13.04.2021, 20:00 - 21:30 Uhr

Dauer: 6

Kursort: Volkshochschule, Raum 2.4

Gebühr: 34,00 € (inkl. MwSt.)


Datum
13.04.2021
Uhrzeit
20:00 - 21:30 Uhr
Ort
Seestraße 15, Volkshochschule, Raum 2.4
Datum
20.04.2021
Uhrzeit
20:00 - 21:30 Uhr
Ort
Seestraße 15, Volkshochschule, Raum 2.4
Datum
27.04.2021
Uhrzeit
20:00 - 21:30 Uhr
Ort
Seestraße 15, Volkshochschule, Raum 2.4
Datum
04.05.2021
Uhrzeit
20:00 - 21:30 Uhr
Ort
Seestraße 15, Volkshochschule, Raum 2.4
Datum
11.05.2021
Uhrzeit
20:00 - 21:30 Uhr
Ort
Seestraße 15, Volkshochschule, Raum 2.4
Datum
18.05.2021
Uhrzeit
20:00 - 21:30 Uhr
Ort
Seestraße 15, Volkshochschule, Raum 2.4




Volkshochschule Neckarsulm

Seestraße 15
74172 Neckarsulm
Tel.: 07132 / 35-370
Fax-Nr.: 07132 / 35-374
Email: vhs@neckarsulm.de

 

Öffnungszeiten des Hauses

Montag bis Freitag von 8.00 bis 20.15 Uhr
Samstag von 9.00 bis 13.00 Uhr

Öffnungszeiten Information & Anmeldung
ab 02.11.20

Erreichbarkeit ausschließlich telefonisch:
Montag bis Freitag von 10.00 bis 12.00 Uhr
Montag & Donnerstag von 15.00 bis 18.00 Uhr

Information Deutschkurse

Öffnungszeiten in den Schulferien